Die Praxis
     
  Dermatologie/
Kinderdermatologie
     
  Allergologie
  ..........................................................
  Sofort-Allergien:
   
  Heuschnupfen/Pollenallergie
  Hausstaubmilbenallergie
  Nesselsucht
   
  Diagnostik & Therapie:
   
  Prick/Scratch-Test
  Medikamentöse Therapie
  Spezifische Immuntherapie
   
  Spättyp-Allergien:
   
  Spättyp-Erkennung
   
  Diagnostik & Therapie:
   
  Epikutantest
  Therapie
   
  Phlebologie
   
  Ambulante Operationen
   
  Kosmetische Dermatologie
   
  Bestrahlungstherapie
   
  Akupunktur
   
  Photodynamische Therapie
   
  Laser (KTP, Erb-Yag)
     
  Web-Links
     
 
Startseite Sprechstunden Anfahrt Kontakt Impressum

Hausstaubmilbenallergie.

Während die Probleme mit den Pollen saisonal auftreten, ist die Belastung mit Hausstaubmilben ganzjährig vorhanden.

Die Symptome der Hausstaubmilbenallergie ähneln denen des Heuschnupfens sehr, allerdings treten sie meist während der Nacht oder am Morgen auf.

Hauptverursacher der Hausstauballergie sind die Milben und deren Ausscheidungsprodukte.

Die Milben sind mit den Spinnen verwandt und kommen fast auf der ganzen Welt vor.

Bevorzugte Gebiete der Einnistungen von Milben:

Sie ernähren sich von menschlichen und tierischen Hautschuppen sowie anderen organischen Bestandteilen des Staubs.

In einem Gramm Staub aus einer Matratze konnten beispielsweise bereits bis zu 15.000 Milben nachgewiesen werden.


 

Haben Sie hierzu Fragen?
           
Kontakt Sprechstunde Anfahrt