Die Praxis
     
  Dermatologie/
Kinderdermatologie
     
  Allergologie
  ..........................................................
  Sofort-Allergien:
   
  Heuschnupfen/Pollenallergie
  Hausstaubmilbenallergie
  Nesselsucht
   
  Diagnostik & Therapie:
   
  Prick/Scratch-Test
  Medikamentöse Therapie
  Spezifische Immuntherapie
   
  Spättyp-Allergien:
   
  Spättyp-Erkennung
   
  Diagnostik & Therapie:
   
  Epikutantest
  Therapie
   
  Phlebologie
   
  Ambulante Operationen
   
  Kosmetische Dermatologie
   
  Bestrahlungstherapie
   
  Akupunktur
   
  Photodynamische Therapie
   
  Laser (KTP, Erb-Yag)
     
  Web-Links
     
 
Startseite Sprechstunden Anfahrt Kontakt Impressum

Spättyp-Allergie: Epikutantest.

Bei einem Epikutantest wird der Körper zu Reaktionen provoziert, die einer allergischen Reaktionen entsprechen (Provokationstest). Geprüft wird, ob eine Person gegen bestimmte Substanzen allergisch ist und welche Stoffe die Krankheit auslösen.

Nach einer gründlichen Anamnese folgen dann – in abgeheiltem Hautzustand – die allergischen Testungen (sog. Epikutantestungen).

Hierbei werden standardisierte Substanzreihen mittels eines Pflasters auf den Rücken aufgeklebt und nach 48 und 72 Stundenh abgelesen. Gegebenenfalls verwendete eigene Substanzen (z. Bsp. Pflegecremes, Kosmetika, Deos etc.) werden hierbei mitgetestet.

Bei einer positiven Reaktion kommt es innerhalb dieses Testzeitraumes zu einer ekzematösen, juckenden und geröteten Hautveränderung im Bereich der Testfläche. Nach Beendigung werden alle festgestellten Sensibilisierungen in einem Allergieausweis vermerkt. Die entsprechenden Substanzen sollten lebenslang gemieden werden.

Der Ausweis enthält Informationen, in welchen Produktgruppen die Allergene vorkommen können.

Dieser Allergiepass ist stets mit sich zu führen und es ist zu kontrollieren, ob neu erworbene Substanzen oder Gegenstände gegebenenfalls die entsprechenden Allergene enthalten und deshalb zu meiden sind.

 

Haben Sie hierzu Fragen?
           
Kontakt Sprechstunde Anfahrt